Aktuelles aus Sitzerath

Kläpperbau – Aktion 2019

Wenn von Gründonnerstag bis zur Osternacht „die Glocken nach Rom sind“, werden wieder zahlreiche Kinder die Gebets- und Gottesdienstzeiten mit Kläppern und dem Ruf „Et laut zum Engel des Herren“, ankündigen. In diesem Jahr mit zahlreichen neuen Kläppern! Erstmals wurde nämlich in Sitzerath auf Initiative der Messdienerbetreuerinnen von den Garten- und Naturfreunden eine Kläpperbau-Aktion angeboten. So konnten sich 16 Kinder mit Hilfe ihrer Eltern, Paten oder Großeltern selbst eine Kläpper zusammenbauen. Die Rohlinge wurden vom 1. Vorsitzenden der Garten- und Naturfreunde, Manfred Schunk und von Schriftführer Wolfgang Trampert in Zusammenarbeit mit einem befreundeten Schreiner vorbereitet. Die Kinder konnten selbst schmirgeln und leimen. Hierbei und besonders beim Bohren halfen die anwesenden Erwachsenen. Die Messdienerbetreuerinnen erhoffen sich, dass auch hierdurch dieser Brauch noch lange Zeit in unserem Dorf erhalten werden kann.

Kläpperbau – Aktion 2019

Weiterlesen …

Sternsinger 2019

Die Sternsinger der Pfarrei Sitzerath waren am 5. Januar 2019 wieder in Sitzerath unterwegs. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+19“ brachten die Mädchen und Jungen in den Gewändern der Heiligen Drei Könige Gottes Segen „Christus segne dieses Haus“ von Haus zu Haus. Die Sternsinger haben dabei einen Betrag von
1.338,88 € für notleidende Kinder in der Welt gesammelt.

Das Beispiel-Land für die segensreiche Hilfe der Sternsinger war diesmal Indien. Das Motto lautete: „Wir gehören zusammen“ - in Peru und weltweit.

Sternsinger 2019

Weiterlesen …

Ortvorsteherin Lieselene Scherer schmückt den Weihnachtsbaum auf dem Dorfplatz

Sitzerath. Traditionsgemäß errichtet die Gemeinde Nonnweiler auch auf dem Sitzerather Dorfplatz während der Advents- und Weihnachtszeit einen großen Weihnachtsbaum. Früher wurde der Baum lediglich mit einer Lichterkette versehen. Die zuletzt aufgestellten Bäume erfüllten zwar ihren Zweck, waren aber vom Aufwuchs her keine Schönheiten. Bereits 2017 ging Ortsvorsteherin Lieselene Scherer einen neuen Weg, den sie auch in diesem Jahr wieder beschritt. So gab es wieder einen großzügigen Spender für eine große, schöne und ansehnliche Edeltanne. Spender in diesem Jahr ist Andreas Schmitt, Spender 2017 war Heinz Meier. Damit war es aber noch nicht getan. Nachdem der Weihnachtsbaum von Mitarbeitern des Nonnweiler Bauhofes aufgestellt und die Lichterkette angebracht war, schmückte Ortsvorsteherin Lieselene Scherer den Baum mit großen roten und goldenen Kugeln. Jetzt sieht der Sitzerather Weihnachtsbaum wie ein richtiger Weihnachtsbaum aus und die Ortsvorsteherin bekam von ihren Mitbürgerinnen und Mitbürgern wieder viel Lob zu hören. Lieselene Scherer: „Jetzt können sich alle Sitzerather an dem schönen Weihnachtsbaum auf dem Dorfplatz erfreuen und ich wünsche bereits jetzt allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest. Bei dem großzügigen Spender bedanke ich mich sehr herzlich.“

Weihnachtsbaum

Weiterlesen …

Weihnachten wird

  • wenn wir aufeinander zugehen und zueinander stehen
  • ehrlich und echt sind, und auf Floskeln verzichten.
  • Feines beschützen und Schwaches stärken
  • Trauriges gemeinsam tragen und uns an den Erfolgen anderer  freuen.
  • wenn wir einem anderen Menschen helfen

 

Weihnachtsgrüße

Wir denken alle an die bevorstehenden Feiertage, an ein Weihnachtsfest im Familienkreis, an ein paar Tage Ruhe und Besinnlichkeit. Wir denken besonders an die Menschen, denen es nicht so gut geht.
Weihnachten ist für die meisten Menschen in dieser Welt das wichtigste und schönste Fest des Jahres. Es gibt uns Gelegenheit, auch einmal über unseren alltäglichen Horizont hinauszublicken auf die Dinge, die wirklich wichtig sind.
Gesundheit lässt sich z.B. nicht in Geschenkpapier wickeln und unter den Christbaum legen. Auch Glück kann man nicht kaufen. Dennoch sind Gesundheit, Zufriedenheit und ein Leben in Frieden Geschenke, für die wir selbst nicht dankbar genug sein können.
Wir blicken auch zurück auf das vergangene Jahr, manch einer auf freudige Ereignisse, manch einer hat jedoch mehr traurige Erinnerungen.
Die Weihnachtsbotschaft soll vor allem eines vermitteln, das ist Hoffnung und Zuversicht.
Das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel möchten wir zum Anlass nehmen, all denen zu danken, die daran mitgearbeitet haben, Sitzerath lebens- und vor allem liebenswert zu gestalten, die sich ehrenamtlich in Vereinen und Gruppen engagiert haben.
Auch im Jahre 2019 freuen wir uns auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Wir wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern, auch im Namen des Ortsrates, erholsame und besinnliche Weihnachten, Glück und Gesundheit und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2019.
 
Lieselene Scherer, Ortsvorsteherin            Volker Paulus, stellv. Ortsvorsteher







Weiterlesen …

Seniorennachmittag 2018

Einen besinnlichen und heiteren Seniorennachmittag mit ansprechendem Unterhaltungsprogramm erlebten 90 Seniorinnen und Senioren an einem sonnigen Sommertag in einer von der Kath. Frauengemeinschaft wunderschön geschmückten Benkelberghalle. Die Frauengemeinschaft hatte auch wie in den letzten 40 Jahren, Bewirtung der Gäste übernommen. Ortsvorsteherin Lieselene Scherer hatte persönlich schriftlich alle Seniorinnen und Senioren über 65 Jahren mit ihren Partnern eingeladen und konnte sie auch im Namen von Bürgermeister Dr. Franz Josef Barth und des Ortsrates begrüßen. Die Feier begann mit einer von Gemeindereferentin Sarah Henschke gestalteten Andacht. Gesanglich wurde die Einstimmung vom Kath. Kirchenchor „Cäcilia“ Sitzerath unter der Leitung von Michael Ludwig begleitet. Sarah Hensche stellte die Andacht unter das Motto „Heilige“, über Johannes der Täufer, der am 24. Juni auch seinen Patronatstag hatte.

Seniorennachmittag 2018

Weiterlesen …

Maibaum 2018

In einer Gemeinschaftsaktion von Katholischer Jugend, Feuerwehr und Ortsvorsteherin Lieselene Scherer und vielen Zuschauerinnen und Zuschauern wurde der Maibaum 2018 aufgestellt. Erfreulich war auch, dass viele ehemalige KJS`ler mit angepackt haben. Beim Aufstellen des Maibaums wurde die alte Tradition wieder angewendet, denn die geschälte, mit bunten Bändern geschmückte und mit einem gebundenen Kranz versehene Fichte, wurde per Muskelkraft aufgestellt. Der schöne, große Maibaum begrüßt nun oberhalb der Grillhütte alle Einwohner und Gäste.

Maibaum 2018

Weiterlesen …